Bao Buns mit Rindfleisch und Süssauren Zwiebeln – Giusti 1605

Bao Buns mit Rindfleisch und Süssauren Zwiebeln

Zutaten

Portionen: 6

-

Für die Bao-Brötchen

  • 250 g Mehl Type Manitoba
  • 70 ml Wasser
  • 70 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Natron
  • 2 Esslöffel Apfelessig
  • 7 g Trockenhefe

Für das Roastbeef mit Balsamico-Essig

  • 600-800 g Rindfleisch für Roastbeef
  • gehackte Kräuter
  • 5 Esslöffel 1 Silbermedaille Balsamessigs Giusti
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • Natives Olivenöl extra

Zum Garnieren der Bao-Brötchen

  • 6 große Kopfsalatblätter
  • Mayonnaise
  • 1 rote Zwiebel
  • Hibiskuspulver (nach Geschmack)
  • Weißer Essig
  • Flockensalz

Zubereitung

FÜR DIE BAO-BRÖTCHEN

Wasser und Milch (beide zimmerwarm) in eine Schüssel gießen und die Bierhefe darin auflösen.

Zucker, Pflanzenöl und das in Apfelessig aufgelöste Natron hinzufügen.

Dann das Mehl hinzufügen und mit der Küchenmaschine auf niedriger Stufe (oder von Hand) verkneten.

Nach ein paar Minuten das in etwas Wasser aufgelöste Salz hinzufügen.

Den Teig auf ein leicht bemehltes Backbrett geben und so lange kneten, bis er sich glatt anfühlt.

In einer mit Öl gefetteten Schüssel etwa eineinhalb Stunden gehen lassen bzw. bis sich das Volumen des Teigs fast verdoppelt hat. Mit Frischhaltefolie abdecken.

Den aufgegangenen Bao-Teig länglich formen und in 6 Stücke teilen.

6 Kugeln formen und mit einer Teigrolle leicht oval ausrollen.

Ein Stück Backpapier auf die eine Teighälfte legen und die andere Teighälfte darüberfalten.

Etwa 25 Minuten in einem Dampfgarer garen. Zuvor den Dampfkorb mit perforiertem Backpapier auskleiden.

Die Bao-Brötchen in ein Geschirrtuch einwickeln,
damit sie ihre Feuchtigkeit bewahren.

FÜR DAS ROASTBEEF

Das Fleisch mit den gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer einreiben.

Öl und Knoblauch in einer großen Bratpfanne erhitzen.

Das Fleisch hineinlegen und kurz von allen Seiten anbraten. Dann das Fleisch mit seinem Saft in eine feuerfeste Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa 5 Minuten garen. Den Ofen auf 180 Grad herunterschalten und weitere 10 bis 15 Minuten garen. Die Kerntemperatur des Fleisches mit einem Fleischthermometer messen (unabhängig von der Zeit). Sie sollte zwischen 48 und 52 °C liegen.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und zuerst in Backpapierund anschließend in Alufolie einwickeln.

Den Bratensaft auffangen und abseihen, dann zusammen mit dem Balsamico-Essig in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze kochen, bis die Sauce reduziert ist.

Das abgekühlte Roastbeef in dünne Scheiben schneiden und mit der Balsamico-Essig-Sauce beträufeln.

BELEGEN DER BAO-BRÖTCHEN

Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit Wasser und Weißweinessig zu gleichen Anteilen marinieren. Nach Geschmack 2 Teelöffel Zucker und einen Teelöffel Hibiskuspulver hinzufügen, um eine rosa Farbe zu erzielen.

Mindestens 2 Stunden marinieren lassen.

Das Backpapier von den Bao-Brötchen entfernen. Ein Salatblatt, zwei Scheiben Roastbeef mit Balsamico-Sauce und einige marinierte Zwiebelscheiben in die Brötchen legen.

Mit Mayonnaise und Flockensalz garnieren und sofort servieren.

Champagnotta (250 ml)
€16,00 Verkauf Rabatt
2 Medaglie d&

IN DIESEM REZEPT

Champagnotta (250 ml)
€16,00 Verkauf Rabatt