History – Giusti 1605

Eine seit mehr als vier Jahrhunderten andauernde Geschichte

Ein Kontinuum aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Mehr als vier Jahrhunderte sind vergangen, seit die Vorfahren der Familie Giusti die ersten Fassbatterien auf dem Dachboden ihres Hauses in der Via Farini in Modena in Betrieb nahmen.

Heute verfeinern die Balsamessige von Giusti aus Modena die Gerichte der besten Köche und werden in den exklusivsten Läden in Italien und der ganzen Welt feilgeboten.

Dank der Treue und der Leidenschaft derjenigen, die zu dieser langen Geschichte beigetragen und an sie geglaubt haben, setzt die Familie Giusti heute, nach 17 Generationen, die Herstellung und Verbreitung dieses hervorragenden Produkts, das Modena und ihrer Einwohner berühmt gemacht hat, mit Hingabe und Begeisterung fort.

Gewinner zahlreicher Auszeichnungen

Die Essigmanufaktur Giusti wurde zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert mit prestigeträchtigen Medaillen ausgezeichnet und exportierte das exklusive schwarze Gold von Modena in viele Länder Europas.

Dem Initiativgeist von Pietro und Giuseppe Giusti ist es zu verdanken, dass die aus der ältesten Essigmanufaktur Modenas stammenden Balsamessige nach Paris, Brüssel, Wien und Antwerpen gelangten und ein typisches Handwerk aus Modena bekannt machten, das viele Jahre lang eifersüchtig auf den Dachböden der Stadt gehütet wurde.

Die Weltausstellungen waren eine Quelle des Stolzes und des Erfolgs für Giusti, gekrönt von der Ernennung zum „Hoflieferanten des Hauses Savoyen“ durch den italienischen König Vittorio Emanuele III im Jahr 1929.

Zeitleiste

Die vier Jahrhunderte andauernde Geschichte der Familie Giusti erfahren

1605

Offizielle Aufnahme von Giuseppe und Francesco Maria Giusti in das ‚Register der Wurst- und Speisemeister‘ des Herzogs Cesare d'Este.

1613

Der Kardinal Barberini erteilt Giovanni Maria Giusti das Recht, seine Produkte in Bologna, einem Teil des päpstlichen Territoriums, zu verkaufen

1700

Das ‚Gran Deposito Aceto Balsamico di Giuseppe Giusti‘ expandiert, vergrößert den eigenen Fassbestand und erwirbt Fässer von anderen Modeneser Familien

1861

Giuseppe Giusti bringt das Fass ‘A3’ nach Florenz zur ‚Italienischen Ausstellung‘ des Königshauses Savoyen. Dort gewinnt der 90 Jahre lang gereifte Balsamico eine Goldmedaille

1863

Anlässlich der Landwirtschaftsausstellung in Modena veröffentlicht Giuseppe Giusti mit seinem ‚Giusti-Rezept‘ das erste Dokument, das beschreibt, wie man einen ‚perfekten Balsamessig‘ erzeugt

1873-1900

Giusti nimmt an den Weltausstellungen des späten 19. Jahrhunderts teil, von Paris bis Antwerpen, und erhält Diplome und zahlreiche Auszeichnungen für seine Balsamico-Essige

1880

Die ersten kostenlosen ‚flüssigen Proben‘ von Giusti-Balsamessig werden per Post verschickt und bereiten so den Boden für die zukünftige Verbreitung des Produkts in ganz Italien und Europa

1900

Das Logo der Familie Giusti ist eine kalligrafische Illustration im Freiheitsstil, umgeben von Orden und Medaillen. Das gleiche Logo wird auch heute noch verwendet

1910

Das bereits Anfang des 18. Jahrhunderts eröffnete Ladengeschäft für Wurstwaren wird zur ‚Premiata Salumeria Giusti‘ und entwickelt sich zum Anlaufpunkt für Feinschmecker und regionale Delikatessen

1929

Die Familie Giusti avanciert zum offiziellen Hoflieferanten des italienischen Königs und des Königshauses von Savoyen und erhält das Privileg, ihre Balsamessige mit dem königlichen Wappen zu versehen

1930

Die Nachfrage im Einzelhandel steigt und die Familie Giusti beginnt mit der Abfüllung ihrer Balsamessige in Glasflaschen, allen voran in die verbreiteten Lambrusco-Weinflaschen

1950

Die kostbarsten und am längsten gereiften Balsamessige werden erstmals in kleine Flaschen und Flakons abgefüllt und nehmen so die edle DOP-Klasse der Balsamico di Modena vorweg

1990

Die Essigmanufaktur Giusti verabschiedet sich vom Dachboden der Wurst- und Delikatessenhandlung, zieht auf ein Landgut im Umkreis Modenas, wo sich auch heute noch der Hauptsitz befindet

2018

Die Einweihung der Casa Giusti: ein Erlebnisdorf, das jedes Jahr Tausende von Besuchern empfängt. Es besteht aus einem Familienmuseum, den alten Reifungsräumen und einem Verkostungsraum

2019-2022

Eröffnung der Giusti-Boutiquen in Modena, Mailand und Bologna. Neue Räume, die der Geschichte der Marke Giusti gewidmet sind, für Liebhaber aus der ganzen Welt